Schulbau in schwierigen Zeiten

Im April 1950 wurde in Großingersheim, heute Teilgemeinde von Ingersheim, der erste Schulneubau im Kreis Ludwigsburg nach dem Zweiten Weltkrieg eingeweiht. Ein denkwürdige Datum für Schule und Gemeinde, das durch die Beschränkungen der aktuellen Corona-Pandemie aus dem Fokus der Aufmerksamkeit gerückt war. Dieser Artikel wirft einen Blick zurück ....Schulneubau Veröffentlicht in „Hie gut Württemberg“. Beilage [...]

2021-01-12T14:13:35+01:008. Januar 2021|0 Kommentare

Ein Beitrag zur Lesekultur in Großbottwar

In Großbottwar gibt es zwei Büchereien- die eine in kommunaler Trägerschaft, die eine andere in kirchlicher. Wie es dazu kommt, dass es in der relativ kleinen Stadt zwei Büchereien gibt, und seit wann dies so ist, das beleuchtet nachfolgender Artikel..... Lesekultur Grossbottwar Veröffentlicht in „Hie gut Württemberg“. Beilage der Ludwigsburger Kreiszeitung, Samstag, 10. Oktober 2020 [...]

2021-01-12T14:14:15+01:008. Januar 2021|0 Kommentare

Krankenmord im Nationalsozialismus – Ausstellung bis 30. Januar 2020

Ausstellung in Ingersheim vom 16. Dezember 2019 bis 30. Januar 2020. Im Rathaus von 74379 Ingersheim, Hindenburgplatz 10. Schicksale von Ermordeten aus Goß- und Kleiningersheim. erarbeitet und kuratiert von Brigitte Popper M.A. Jahr für Jahr gedenkt die Gemeinde Ingersheim der zivilen Opfer des Luftangriffs am 16. Dezember 1944 auf Großingersheim. In diesem Jahr, zum 75. [...]

2020-01-01T17:49:52+01:0030. Dezember 2019|0 Kommentare

Louis Leitz – Ein Briefordner erobert die Welt

Vor 100 Jahren (1918) starb Louis (Ludwig) Leitz der Gründer der Weltfirma für Büroartikel. Mit seiner ersten Entwicklung, dem Leitz-Ordner, hat er einen Markennamen geprägt. Der nachfolgende Artikel thematisiert die handwerklichen Anfänge in Stuttgart und zeichnet den Lebensweg seines Gründers nach. Leitz Louis Briefordner

2018-12-25T16:48:35+01:0025. Dezember 2018|0 Kommentare

Erdöl im Neckartal – Planung einer Raffinerie

Vom gescheiterten Vorhaben im Neckartal zwischen Großingersheim und Pleidelsheim eine Erdölraffinerie anzusiedeln. Hier geht es zum  Artikel Bau einer Erdölraffinierie.  von Brigitte Popper Veröffentlicht in „Hie gut Württemberg“. Beilage der Ludwigsburger Kreiszeitung, Samstag, 31. März 2018, 69. Jhg. 2018, Nr. 1.

2018-05-24T18:54:09+02:006. Mai 2018|0 Kommentare

Landstreicher im Kälberhardt

Landstreicher im Kälberhardt Neulich wurde ein offensichtlich ärmlich aussehender Mann bettelnd in Großbottwar beobachtet. Versuche, seinen Namen, seine Herkunft und seinen Wohnort zu erfahren, schlugen fehl, da er nur französisch sprach und niemand ihn verstand. Sobald sich eine Amtsperson näherte, ergriff er die Flucht. Ahnte er, dass seine Personalien aufgenommen und ihm eine Unterkunft im [...]

2018-05-24T18:55:07+02:001. Januar 2018|0 Kommentare

Ausstellung: Johann Geyling – Reformator und Pfarrer in Großbottwar

Eröffnung am Freitag, 6. Oktober um 19.00 Uhr mit dem Vortrag von Pfarrer i.R. Heinrich Kuttler über die Biographie Johann Geylings. Als Stadtarchivarin von Großbottwar hat Brigitte Popper M.A. eine Ausstellung über Johann Geyling (1495-1559) erarbeitet. Johann Geyling war Schüler von Martin Luther und der erste, der in Württemberg lutherisch gepredigt hat. Die Ausstellung zeichnet [...]

2018-05-24T18:55:57+02:0026. September 2017|0 Kommentare

Oh mein Besigheim, mein lieb Besigheim…

Richard Duschek und Besigheim. Mein Katalogbeitrag zur Retrospektive anlässlich des 50. Todestages von - Richard Duschek, Maler, Zeichner, Illustrator - im Steinhaus Besigheim 11. Juli bis 23. August 2009. Herausgeber Stadt Besigheim ISBN 978-3-00-027727-6. Hier gibt es den Beitrag über Duschek und seine unfreiwillige Wahlheimat....Beitrag Popper Duschek Besigheim

2018-05-24T18:56:53+02:0012. August 2017|0 Kommentare

Ein Grabstein von 1832 erzählt Geschichte

Ungewöhnliche Trauerarbeit Lange stand er an eine Feldscheune gelehnt, zuvor war er neben einer Garageneinfahrt verbaut, wo er bei Umbauarbeiten schweren Schaden genommen hat. Nun ist er nach Restaurierung im Stadtarchiv Großbottwar: der Grabstein für einen jungen Mann vom Holzweiler Hof bei Winzerhausen, der 1832 bei Baumfällarbeiten tragisch ums Leben kam. Artikel in der [...]

2018-05-24T18:57:59+02:0011. Juli 2017|0 Kommentare
Nach oben