Park der Erinnerung 2017-06-01T11:02:27+00:00

Umwandlung eines aufgelassenen Friedhofs zum „Park der Erinnerung“

Friedhof

Ein alter Friedhof, mitten im Ort und um die Kirche angelegt, hatte mit dem Bau eines neuen, außerhalb der Ortschaft gelegenen Begräbnisplatzes seine Funktion verloren. Die Gräber wurden nach und nach abgeräumt. Eine flächenhafte Bebauung war aus Pietätsgründen ausgeschlossen. Doch einfach nur Gras über die alten Grabstellen wachsen zu lassen war zu wenig. Vielmehr sollte eine neue Nutzung gefunden werden, die das gesamte Areal städtebaulich verbessert und gleichzeitg der Würde des Ortes gerecht wird. Daraus entwickelte ich eine Konzeption zu einem „Park der Erinnerung“. Die Konzeption geht respektvoll mit der jahrhundertealten Geschichte des Geländes als Friedhofs um. Sie bezieht alte Grabsteine als Gestaltungselemente ein. Sie weist Zonen mit unterschiedenen Erlebensqualitäten aus und verbessert die öffentliche Erschließung des alten Ortskern um Kirche und Rathaus.

Den „Park der Erinnerung“ finden Sie ausführlich im Internet unter www.park-der-erinnerung.de

 

Auftraggeber: Gemeinde Ingersheim

Partner:
Andreas Mallin, freier Landschafts- und Gartenbauarchitekt, www.frei-raum-architektur.de
Jörg Failmezger, Steinbildhauer www.failmezger.de