Senioren-online 2017-06-01T15:45:16+00:00

Senioren-online

alte Dame vor laptop

Unter dem Titel „Internet für alle“ schrieb das Land Baden-Württemberg im Jahr 2001 einen Wettbewerb aus, der nach Ideen zur Erhöhung der Internetnutzung suchte.

Meine Idee war, Senioren und immobilen Menschen an das damals relativ neue Medium heranzuführen, da diese Zielgruppe aus meiner Sicht den größten Mehrwert mit der Nutzung dieses Informations- und Kommunikationsmedium hat.

Ältere und immobile Menschen sind sehr am Geschehen draußen in der Welt interessiert. Dies kann man nicht nur am hohen Fernsehkonsum beobachten. Auch der Lieblingsplatz älterer Menschen an Fensterzu belebten Straßen, gepolstert mit Kissen  zum bequemen Auflehnen sind sprechende Zeichen für das Bedürfnis nach Teilhabe am öffentlichen Leben und nach Informiertheit.

Um die Zugangsschwelle in diesem Projekt so gering wie möglich zu gestalten, konnten die Seniorinnen und Senioren für einige Zeit einen internetfähigen Laptop ausleihen. Betreut wurden sie durch geschulte Mitarbeiterinnen einer Sozialstation,  also von vertrauten Menschen, die bereits Zugang zu ihrem Haus hatten. Anschließend konnten die Seniorinnen und Senioren selbst entscheiden, ob für sie ein eigener Computer sinnvoll wäre. Das Projekt lief erfolgreich über acht Monate. Von 106 Bewerbungen zur dem Wettbewerb „Internet für alle“ wurden schließlich 20 Konzepte ausgewählt und mit jeweils 25.00 DM ausgezeichnet. Darunter das Projekt „senioren-online“.

Aus dem Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bildete sich eine feste Gruppe, die sich noch heute trifft und gemeinsam Computerfragen diskutiert und löst.

Auftraggeber: Gemeinde Ingersheim

Partner: Sozialstation Ingersheim

Kulturmanagement und Internet

Vor 15 Jahren erschienen, aber noch immer stimmig: Das Internet für das Kulturmanagement. Den Artikel, 1997 in der Kulturpolitischen Mitteilungen erschienen, können Sie als pdf downloaden…hier